Freizeitprogramm

Der erste Morgen in England startet mit dem Frühstück in der Privatunterkunft oder der Residenz. Egal wie die Schüler wohnen, die Tage einer Sprachreise sind gefüllt mit vielfältigen Programmpunkten. Meist am Morgen findet der Sprachunterricht statt. Im Sommer wechseln die Unterrichtsschichten auch mal von vor- auf nachmittags. Je nachdem, welche Kursform gewählt wurde, endet der Unterricht mittags und nach der Stärkung aus dem Lunchpaket geht es zum Nachmittags- oder Sportprogramm.

Der Activity Plan hängt in der Regel direkt in der Schule aus. Diesem kann jeweils die Inhalte des komplett organisierten und betreuten Freizeitprogramms entnommen werden. Wer eines der Kombi-Pakete gebucht hat, wird nach der Schule von unseren professionellen Trainern und Dozenten erwartet. Um auch hier dem Kenntnisstand entsprechend trainiert und unterrichtet zu werden, gibt es eine Art Eingangstest. Hierfür füllt jeder Schüler nach der Buchung einen Selbsteinschätzungsbogen ehrlich aus. Diesen verschicken wir im Vorfeld an unsere Kunden, damit die Gruppen nach Können oder Vorwissen eingeteilt werden können. Welche Ausrüstung gestellt wird oder was ergänzend von zu Hause mitgebracht werden kann und muss, entnehmen Sie den Reiseunterlagen.

Wenn kein Sport- oder Kreativprogramm gebucht wurde, gibt es viel Abwechslung. Action und Entspannung stehen in einem ausgewogenen Verhältnis – dass Ferien sind, wird nicht vergessen! Die meisten Bestandteile der Reise und auch Halb- und Ganztagesausflüge sind bereits im Reisepreis enthalten. Zwei Programmpunkte wie z.B. ein Minigolfspiel oder ein Kinobesuch bei schlechtem Wetter sind bereits inklusive. Andere Aktivitäten werden vom Aktivitätsgeld bezahlt, welches die Teamer verwalten. Dieses Geld wird auf der Hinfahrt eingesammelt – was übrig bleibt, bekommt jeder Schüler zurück. Geben Sie zur Sicherheit etwas mehr Taschengeld mit für den Fall, dass vor Ort eine Linienbusfahrkarte für den täglichen Weg zur Schule gekauft werden möchte. Informationen zu den Preisen erhalten Sie vor der Reise.

Bei so viel Action vergehen die Tage wie im Flug: Ausflüge in die nähere Umgebung, Aktionen am Strand oder in der Stadt, dazwischen noch Essen in der Privatunterkunft oder in der Residenz. Da bleibt nicht viel Zeit für Langeweile! Auch am Abend findet sich die Gruppe oft noch einmal zusammen, um eine Party in der eigens organisierten Disco zu feiern oder einen Mottoabend mit viel Spaß und Kreativität zu verbringen. Wann die Abendaktivitäten enden, hängt sowohl von dem Reiseziel als auch von dem Alter ab. Auf einer betreuten Jugendsprachreise ins Ausland gibt es Regeln – auch das gehört zum Kennenlernen eines Landes dazu.