Betreuung

Unsere Reiseleiter, die Teamer sind stets dabei. Je nach Anreiseart betreuen sie die Reise bereits von Anfang an und begrüßen die Schüler im Bus. Auf der Fahrt haben sie schon die Gelegenheit, sich kennenzulernen. Kommt jemand mit dem Flugzeug an, begrüßen die Teamer denjenigen im Kursort. So haben die Jugendlichen schnell neue Bekannte gefunden, auch wenn sie die Sprachreise alleine machen. Ein großer Teil der Sprachreisenden macht die Reise übrigens alleine und ohne Freund bzw. Freundin von zu Hause! Die Aufgaben der Teamer gehen aber noch weit über eine Freundschaft hinaus.

Die Teamer sind das Bindeglied zwischen den reisenden Jugendlichen, den Mitarbeitern vor Ort und in der Zentrale in Deutschland sowie den Eltern. Sie wohnen in der Nähe und leiten die Gruppe durch den Tag. Während die Schüler dem Sprachunterricht folgen, bereiten sie das Freizeitprogramm vor und legen sich für einen erlebnisreichen Tag ins Zeug. Alle Fragen, Probleme oder Unklarheiten können mit den Teamern besprochen werden und sie kümmern sich um eine schnelle Lösung. Aber ihre Aufgabe ist es auch, über Vorschriften, Besonderheiten und Regeln in dem Kursort zu informieren und auf deren Einhaltung zu achten. Je nach Alter der Teilnehmer ist ein Teamer für 10-15 Teilnehmer zuständig.

Als Teamer muss man eine Menge an Know-how mitbringen. Alle Teamer werden während einer Pflichtschulung auf unsere Sprachreisen vorbereitet und wissen genau, was in welchen Situationen zu tun ist. Viele von ihnen waren bereits als Teilnehmer unterwegs und kennen sich wirklich aus. So sind sie vertrauensvolle Ansprechpartner und gleichzeitig kundige Fremdenführer. Vom Erste-Hilfe-Schein über das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis bis zum Gruppenleiter-Seminar – hier bleibt nichts dem Zufall überlassen!
Primär werden Teamer eingesetzt, die bereits über Gruppenleitererfahrung und ausreichende Fremdsprachenkenntnisse verfügen sowie mindestens 19 Jahre alt sind. Sie kommunizieren möglichst viel in der jeweiligen Landessprache mit den Jugendlichen.